Idee der Initiative

Ästhetische Bildung und damit Raum für gestalterische Denkansätze zu schaffen – das ist das Ziel und die Idee der Initiative „Architektur macht Schule“.

So haben sich im Rahmen des Heidelberger Pilotprojektes Architekten aus der Region zur Aufgabe gemacht, die Entwicklung der nachfolgenden Generationen ein Stück mitzubegleiten und Kompetenzen im Umgang mit Architektur zu vermitteln.
Kinder und Jugendliche sollen sich bewusst mit ihrer gebauten Umwelt auseinandersetzen und so ein besseres Verständnis und Kriterien für die Qualität von Innen- und Außenräumen entwickeln. Entsprechend lernen Kinder und Jugendliche, ihre Vorstellungen und Bedürfnisse an Umwelt und Wohnen besser zu thematisieren und zu verbalisieren. Die Initiative "Architektur macht Schule" entstand im Jahr 2005 in Kooperation der Architektenkammer Baden-Württemberg, Kammergruppe Heidelberg und der HeidelbergCement AG.

Tag der Archi­tek­tur

Der Tag der Architektur für Kinder und Jugendliche in Heidelberg wird seit 2010 angeboten.

Durchgeführt wird er von der Architektenkammer Baden Württemberg, Kammerkreis Heidelberg mit Unterstützung der HeidelbergCement AG. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen mit dem Besuch von interessanten Objekten in Heidelberg
und Umgebung einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Jedes Jahr steht der Tag unter einem anderen Themenschwerpunkt, der die Baukunst unter architektonischen Gesichtspunkten in einem interessanten und abwechslungsreichen Erlebnis näher bringt. Erfahren Sie mehr über die bereits stattgefundenen Tage der Architektur für Kinder in unseren jährlichen Berichten.

Pro­jekte

Architektur definiert, gliedert, schafft und gestaltet Räume.

Diese wesentliche Aufgabe von Architektur möchte die Initiative "Architektur macht Schule" vermitteln. In verschiedenen Projekten, die sich sowohl an Kinder und Jugendliche wie auch an Lehrer und Lehrerinnen und
angehende Pädagogen und Pädagoginnen richten, möchten wir die Themenvielfalt von Architektur und Baukultur nahebringen und die Wahrnehmung für Formen, Farben, Oberflächen und vieler anderer erlebbarer Eindrücke wecken. Die aufgeführten Workshops und Lehrerfortbildungen sollen einen Einblick in die bisherige Arbeit unserer Initiative geben.

Ini­tia­tiv­part­ner

Thorsten Erl

metris architekten bda Tel. 0 62 21 / 659 32 41 E-Mail erl@metris-architekten.de

Silke Göpferich

HeidelbergCementAG Tel. 0 62 21 / 48 13 95 12 E-Mail silke.goepferich@heidelbergcement.com

Jean Heemskerk

motorplan architektur & stadtplanung Tel. 0 62 1 / 1 24 76 60 E-Mail jean.heemskerk@motorplan.de

Ulrike Horch

Tel. 0 62 21 / 45 39 66 E-Mail ulrike.horch@googlemail.com

Paula Johnson

Aag LoebnerSchäferWeber Freie Architekten GmbH Tel. 0 62 21 / 13 24 32 E-Mail johnson@architekten-ag.de

Maren Reichel

reichel + benkeser freie architekten Tel. 0 62 21 / 16 24 58 E-Mail m.reichel@rrb-architekten.de

Dirk Rulffes

Rulffes Projektmanagement Tel. 0 62 21 / 58 76 14 E-Mail dirk@rulffes.net

Wiebke Schilling

Tel. 0 62 21 / 48 58 80 E-Mail wiebke.schilling@gmx.net

Robert Schmidt

herbstrieth.schmidt.architekten Tel. 0 62 21 / 63 67 02 E-Mail schmidt@hsarchitekten.de